Innovative Prozesslösungen

Logo Jakob Müller AG

A Jakob Müller Company

www.mueller-frick.com

Sublimation

Sublimation wird bei bestimmten Substanzen angewendet die dazu neigen, sich bei Temperaturen oberhalb ihres Schmelzpunktes zu zersetzen oder zu polymerisieren. Es handelt sich dabei um einen Prozess, bei dem ein Produkt von seinem festen Zustand direkt in den gasförmigen Zustand überführt wird, indem thermische Energie hinzugefügt wird, aber keine flüssige Phase durchlaufen wird. Der Umkehrprozess wird als De-Sublimation bezeichnet. Typischerweise erfolgt die Sublimation bei einem Vakuum im Bereich von 1 ... 100 mbar (a).

Die häufigste Anwendung von Sublimation und Desublimation ist die Reinigung von Substanzen. LIST hat ein wirtschaftliches Verfahren entwickelt, das die zuverlässige, kontinuierliche Sublimation und De-Ssublimation von Produkten ermöglicht.

Beispiel

Organische Verbindungen wie bestimmte pharmazeutische Produkte, Lebensmittelzusatzstoffe, Farbstoffe usw.

Eigenschaften

  • Effektive Selbstreinigung zur Minimierung von Totzonen, Produktanhäufung und Produktdegradation
  • Intensives Kneten und Mischen für eine beste Homogenisierung
  • Geringe Scherung
  • Hohe Wärmeübertragung
  • Hohe Oberflächenerneuerungsraten
  • Großes freies Dampfvolumen im KnetReaktor
  • Präzise und gleichmäßige Temperaturregelung durch große Wärmeübertragungsflächen
  • Kontinuierliche Prozesse
  • Enge Verweilzeitverteilungen (Plug Flow)
  • Frei dem Prozess angepassbare mittlere Verweilzeit
  • Zuverlässiger Prozess-Scale-Up von der Pilot- zur industriellen Grossanlage

Downloads

Titel Beschreibung Sprache Jahr Download
Sublimataion - ein seltenes thermisches Trennverfahren In diesem Beitrag wird das typische p-T-Diagramm einer reinen Komponente als Ausgangspunkt dargestellt. Danach werden die bisher bekannten Verfahren und Arbeitsweisen mit Nennung der bekanntesten Sublimationsapparate und die speziellen Vorteile der Knetsublimatoren erläutert. Deutsch 2002
Sublimation - ohne flüssige Zwischenphase Die Sublimation gehört wie die Destillation, Rektifikation und die Trocknung zu den Verfahren der thermischen Stofftrennung. Sie wird meist als Reinigungsverfahren angewendet, wobei die Sublimation aus einer Trägergasphase als spezielles Verfahren einer stofflichen Gewinnung betrachtet werden kann. Nachfolgend werden die speziellen Vorteile von Knetsublimatoren erläutert. Deutsch 2001
CPP Sublimation The most common application of sublimation is separation of volatile solids and purification of substances. This paper explains the p-T diagram of a pure substance, and discusses existing processes and their operation. English 1995
Sublimation - ein nicht fluides thermisches Trennverfahren Die Sublimation ist ein Verfahren der thermischen Stofftrennung und wird meist als Reinigungsverfahren angewendet, wobei die Knetsublimation unter Vakuum spezielle Vorteile bringt. Deutsch 1993