Innovative Prozesslösungen

Logo Jakob Müller AG

A Jakob Müller Company

www.mueller-frick.com

Polykondensation

Die Polykondensation oder Stufenwachstumspolymerisation wird bei der Herstellung von Klebmassen, Beschichtungen, technischen Kunststoffen, Fasern, Folien und vielen Hochleistungspolymeren verwendet.

Während der Polykondensationsreaktion werden die flüchtigen Monomere von den Präpolymeren mit niedrigerem Molekulargewicht verdampft, um Polymere mit höherem Molekulargewicht zu bilden. In LIST Knet-Reactoren ermöglichen die hohen Prozesstemperaturen und niedrigen Vakuumniveaus in Kombination mit einem effektiven Mischen und einer häufigen Oberflächenerneuerung eine schnelle Entfernung der Monomere und Spaltprodukten, wodurch die Stoffübertragung maximal effizient verläuft.

Die sehr flexiblen LIST Knet-Reaktoren ermöglichen die Polykondensation verschiedenster Polymere in einer Maschine, ohne zwischen den Produktionskampagnen umbauen zu müssen.

 

 

Beispiel

Polyamid (Nylon, Nylon 6)
Polyamide und andere Hochleistungspolymere werden im LIST Knet-Reaktor bis zu einer Konversionsrate von 99,9% verarbeitet. Nebenprodukte mit niedrigem Molekulargewicht werden schnell entfernt.

Polyasparagin

PESU

 

 

 

 

Eigenschaften

  • Effektive Selbstreinigung zur Minimierung von Totzonen, Produktanhäufung und Produktdegradation
  • Intensives Kneten und Mischen für eine beste Homogenisierung
  • Geringe Scherung
  • Hohe Wärmeübertragung
  • Hohe Oberflächenerneuerungsraten
  • Großes freies Dampfvolumen im KnetReaktor
  • Präzise und gleichmäßige Temperaturregelung durch große Wärmeübertragungsflächen
  • Kontinuierliche Prozesse
  • Verarbeitung von klebrigen und hochviskosen Produkten
  • Enge Verweilzeitverteilungen (Plug Flow)
  • Frei dem Prozess angepassbare mittlere Verweilzeit
  • Zuverlässiger Prozess-Scale-Up von der Pilot- zur industriellen Grossanlage
  • Hohe Conversion-Raten
  • Reaktionen bei fast stöchiometrischen Bedingungen